28. May 2024

Anzeigen

11.07.2005

Waddington manövriert sich ins Abseits

von Pani Kattacke

Hainichen · Das John Waddington mit seinem Wahlergebnis nicht zufrieden war, das wurde schnell klar. Wie heute von sicheren Quellen berichtet wurde beschuldigte er den Wahlsieger van Hoogenband intern schon länger des Wahlbetrugs. Nachdem der Amtsinhaber Waddington mehr und mehr in die Defensive drängte spricht Waddington seinen Vorwurf offen im Forum des Bundeslandes aus. Belege hat Waddington angeblich, Vorgelegt hat er diese noch nicht! Was der ehemalige Blaurat alles in der Hand hat wird sich bald zeigen, denn nach seinen öffentlichen Attacken kündigte van Hoogenband an gerichtliche Schritte gegen Waddington einzuleiten.
Die groß angelegte offensive Waddingtons scheint nach hinten los zu gehen, sein Offener Brief fand kaum Beachtung und ist mitunter der Ausschlaggeber dafür dass Waddington sich demnächst vor Gericht verantworten muss. Seinem Aufruf, das von van Hoogenband vorgeschlagene Justizgesetz abzulehnen wurde nur von seinen Parteigenossen akzeptiert, aber große Teile des PFP stimmten für das Gesetzt. Noch ist die Abstimmung nicht vorbei, doch sollte das Gesetz verabschiedet werden, so fehlt Waddington jegliche Grundlage um die Regierungsunfähigkeit Hoogenbands zu beweisen.
Sollte die politische Stimmung nicht noch umschlagen, so könnten Waddingtons Ausfälle zu einer unglaublichen Wahlniederlage des ZsPP Präsidentschaftskandidaten Siegfried Berninger führen. Berningers ansehen und das des ZsPP steht und fällt nun einmal mit dem Parteigründer John Waddington.
Dieser wird in nächster Zeit wieder lange Arbeiten müssen, denn er muss sich nicht nur mit den dauerhaft starken Fortschrittlichen herumschlagen, sondern auch mit einem Wiedererstarktem konservativem Lager.
Wie es letztendlich weitergeht bleibt abzuwarten

© 2003-2024 24Media-Verlag · Diese Seite ist Bestandteil der Mikronation PFKanischer Bund · Alle Angaben und Inhalte sind frei erfunden.