19. June 2024

Anzeigen

25.07.2005

Eugens Paukenschlag

Bundespräsident tritt nach Wahlschlappe zurück

von Friedbrecht Findig

Hainichen · Spannung im Hainichener Regierungsviertel. Seit der Schließung der Wahllokale am gestrigen Sonntag Abend war die Wahlkommission fieberhaft mit der Feststellung des Endergebnisses beschäftigt. Dabei kam es offenbar in mehreren Wahlbüros zu Auszählungspannen. Die beiden Kandidaten lagen in der Auszählung so dicht beieinander, dass es zu riskant erschien, ein vorschnelles Ergebnis zu veröffentlichen.

Heute morgen trug es der Bundeswahlleiter dann in die Öffentlichkeit. Keiner der Kandidaten konnte eine Mehrheit erreichen. Der für unmöglich gehaltene Fall der Stimmengleichheit war eingetreten. Nach dieser Sensationsmeldung sorgte der noch amtierende Bundespräsident Messew dann für den nächsten Paukenschlag. Er gab bekannt, dass er sein Amt und seine Kandidatur mit sofortiger Wirkung niederlegen wolle und darüber hinaus den Rückzug aus der Bundespolitik plane. Eine Reaktion aus dem Lager des ZsPP-Kandidaten Berninger liegt zur Stunde noch nicht vor.

Ernüchterung macht sich im Lager der PFP breit. Der Wahlsieg des eigenen Kandidaten schien im Vorfeld so gut wie sicher. Jetzt ist sogar die Regierungsbeteiligung der PFP, insbesondere der Posten von Bundeskanzlerin van Mauritz gefährdet. Informierte Kreise gehen aber von einer Absprache der beiden Präsidentschaftskandidaten hinter den Kulissen aus. Demnach mache Messew den Weg für Berninger frei, welcher im Gegenzug an Bundeskanzlerin van Mauritz festhalten wolle. Aber dies ist alles bloße Spekulation.

© 2003-2024 24Media-Verlag · Diese Seite ist Bestandteil der Mikronation PFKanischer Bund · Alle Angaben und Inhalte sind frei erfunden.