28. May 2024

Anzeigen

01.07.2006

Tritt er in die Fußstapfen?

Zacharias Berninger heiß umworben

von Peter Carstens

Hainichen · Gestern noch Sohn des Bundeskanzlers, morgen vielleicht schon selbst auf Vatis altem Sessel? Dies könnte eine zentrale Frage vor der nächsten Bundeskammerwahl in gut zwei Wochen sein.
Nach den Umfragen der letzten Wochen, wünscht sich das pfkanische Volk eine sozialliberale Koalition zwischen PFP und ZsPP. Diese hätten bereits jetzt schon eine Mehrheit in der Bundeskammer und liegen nach allen Umfragen auch nach der nächsten Wahl wieder deutlich vorn. Wie die BZ aus gewöhlich gut unterrichteten Politkreisen in Hainichen erfuhr, habe es bereits ein Telefonat zwischen van Mauritz und Waddington gegeben. Doch, so die Informationen, sei an eine gemeinsame Koalition noch nicht zu denken. Während Waddington versucht, als Bundestrainer eine gute Figur zu machen, um so mit dem Weltmeistertitel bei den Wählern zu punkten, sonnt sich van Mauritz derweil im Umfragehoch des Amtsbonus. Glaubt man den Meinungsforschern, so erfreut sich van Mauritz höchster Beliebtheit als Kanzlerin. Doch ihr auf den Fersen lauert der Herausforderer des linken Lagers: Waddington.
Sollten nach der Wahl die Zeichen auf eine gelb-rote Koaliton stehen, könnte es hier zu einem offenen Machtkampf um das Kanzleramt gehen. Waddington scheint den Verlust der Kanzlerschaft immer noch nicht ganz überwunden zu haben und van Mauritz dürfte eine weitere Kanzlerschaft fest eingeplant haben. Dies könnte die Stunde des jungen Sprosses aus dem Hause Berninger werden. Zacharias Berninger brächte die besten Empfehlungen für das Amt mit. Als ZsPP-Mitglied könnte er auf die Unterstützung der Partei rechnen, als Stellvertretender rodanischer Blaurat hat er auch bei van Mauritz ein Stein im Brett. (Anm. d. Red.: ganz der Vater...) Sollten Waddington und van Mauritz sich also nicht einigen könnte, könnte hier der lachende Dritte im Bunde stehen.
Doch noch ist Berninger nicht Kanzler. Bevor es überhaupt dazu käme, müßte er den ambitionierten Blaurat aus PFKanien im innerparteilichen Zweikampf ausschalten. Ebenso ist nicht sicher, ob die PFP die Koalition mit den Sozialdemokraten eingehen wird, bzw. das Kanzleramt kampflos räumt. Derzeit wird Zacharias Berninger von beiden Seiten förmlich umgarnt, doch ist die Zeit schon gekommen? Ob als Kanzlerkandidat oder Vermittler, Zacharias Berninger könnte nach der Wahl eine zentrale Rolle spielen. Ob er ihr gewachsen ist?

Man darf gespannt sein...

© 2003-2024 24Media-Verlag · Diese Seite ist Bestandteil der Mikronation PFKanischer Bund · Alle Angaben und Inhalte sind frei erfunden.