13. July 2024

Anzeigen

20.08.2004

Demokratie in Gefahr

Kommentar: Die Regierung von PFKanien auf Abwegen, „Alle Macht den Räten“ geht nach hinten los.

von Pani Kattacke

Hainichen · Anfang dieser Woche berichtete unsere Zeitung über Pläne des KfZ Chefs Joseph O. Nehaar, zusammen mit dem Koalitionspartner PFP, repräsentiert durch Inga van Mauritz, eine umfassende Reform der PFKanischen Verfassung durchführen zu wollen. Er schlug vor, dass ein Blaurer Rat, bestehend aus den drei Blauräten, einem Bundespräsidenten vorzuziehen sei. Nun, er hätte sich das ganze wohl erst noch einmal durch den Kopf gehen lassen sollen, bevor er damit an die Öffentlichkeit ging. Wir denken dieses Konzept einmal für Herrn Nehaar und Frau Mauritz weiter.

Beginnen wir einmal mit der Zusammensetzung dieses Rates: Mitglieder wären der PFKanische Blaurat Sir John Waddington (SHPPK), die Blaurätin von Rodanien Inga van Mauritz (PFP) und der Blaurat aus Sodarr, Joe Mc Cash (PFP). Auf den ersten Blick fällt nichts weiter auf. Drei demokratisch gewählte Vertreter ihres Bundeslandes, zusammen in einem Raum, beraten darüber, ob die von der Bundeskammer vorgeschlagenen Gesetzte genehmigt werden sollten. Aber halt, ein jedes Betriebssystem hätte schon einen "System Error" festgestellt. Bei einem Blick auf die Verfassung von Sodarr erkennen wir auch warum. Da steht geschrieben: "4. Der sodarrische Blaurat ist Landesoberhaupt des Freistaates Sodarr und führt sein Amt auf Lebenszeit." Herr Mc Cash ist auf Lebenszeit Blaurat von Sodarr. Kann man es verantworten, dass ein Drittel einer angeblich demokratischen Einrichtung auf Lebenszeit bestimmt sind? Während sich Herr Waddington und Frau Mauritz nach fünf Monaten wieder zur Wahl stellen müssen und diese auch verlieren können, hat Herr Cash sein Amt sicher. Und nicht nur er! Werfen wir einen kleinen Blick nach Rodanien. Da gibt es zur Zeit zwei aktive Bürger: Frau Mauritz und Herrn Nehaar. Fällt da nicht etwas auf? Die beiden können in Ihrem Bundesland schalten und walten wie sie wollen. Sollte es einen blauen Rat geben, so könnten die beiden die Verfassung von Rodanien in der Hinsicht ändern, dass auch dort das Amt des Blaurats auf Lebenszeit gewählt wird. Und dann wären es schon zwei, die nicht mehr aus dem Blauen Rat herauszubekommen sind.

Eine demokratische Instanz, gleich dem Bundespräsidenten - die höchste politische Stellung in PFKanien - darin sollen im schlimmsten Fall zwei von drei Personen auf Lebenszeit sitzen? Es ist nur zu hoffen, dass sich Herr Nehaar und Frau Mauritz das noch einmal ganz genau durch den Kopf gehen lassen. Aber man kann sicher sein, dass die beiden mit dieser Idee höchstens in der Bundeskammer durchkommen werden. Die Vertretung des Bundespräsidenten, Sir John Waddington hat schon angedeutet, dass bei einer solchen Verfassungsänderung die Demokratie in PFKanien gefährdet sei und dass er nun wisse, wie man eine Notverordnung durchsetzt.

Es bleibt spannend im blauem Lande!

© 2003-2024 24Media-Verlag · Diese Seite ist Bestandteil der Mikronation PFKanischer Bund · Alle Angaben und Inhalte sind frei erfunden.