19. June 2024

Anzeigen

06.10.2004

PFP stellt Weichen für die Zukunft

Großer Parteitag der Fortschrittspartei im sodarr'schen El Arr endete mit zahlreichen Ergebnissen

von Friedbrecht Findig

El Arr · Unter dem prächtig auf dem Bühnenhintergrund prangenden Parteilogo mit der Aufschrift "heute schon an morgen denken" saß die Parteiführung der PFP: Van Mauritz, McCash und Messew. Die Delegierten in der Watermann-Halle wälzten Berge von Entwürfen, Konzepten und Antragsformularen. Es war viel zu tun. Der ex-Wirtschaftsministers und amtierende Blaurat von Sodarr, Joe McCash (Bild), peitschte den Saal mit seinem flammenden Grußwort auf, fasste die Regierungsarbeit der PFP-Minister kurz und prägnant zusammen und attestierte ihnen gute Arbeit: "Erfolg ist die Summe richtiger Entscheidungen."

Danach begann die Arbeit an einem wahren Mammutprogramm. Der Parteitag verabschiedete einen Satzungsentwurf, der die Vorstandsarbeit neu koordinieren und die Partei schlagkräftiger machen soll. Anschließend wurde der Vorstand neu gewählt. Inga van Mauritz wurde mit annähernd hundertprozentiger Zustimmung in ihrem Amt als Parteivorsitzende bestätigt. Eugenius Messew wurde mit ebenso großer Mehrheit in die neu geschaffene Stellvertreterposition gewählt.

Die abschließende Strategiediskussion der Partei in den anstehenden Bundeskammer- und Bundespräsidentenwahlen nahm die meiste Zeit in Anspruch. Man verständigte sich darauf, mit Joe McCash einen eigenen Kandidaten ins Rennen um das höchste Staatsamt zu schicken. Dafür wurde eigens eine Verfassungsänderung ins Auge gefasst, denn als Blaurat ist McCash der Zugang zum Präsidentenamt derzeit verwehrt. Um den Koalitionspartner KfZ nicht zu verprellen, einigte man sich innerhalb der Koalition darauf, die Präsidentenwahl nach der Bundeskammerwahl stattfinden zu lassen. Dann wäre die Bestimmung des Koalitionsvertrages, demnach ein gemeinsamer Kandidat aus den Reihen des KfZ aufzustellen wäre, nicht mehr bindend.

Der Parteitag endete mit der Präsentation der Wahlplakate für die anstehenden Kampagnen. Man darf gespannt sein auf die recht unorthodoxe Darstellung der Parteivorsitzenden.

© 2003-2024 24Media-Verlag · Diese Seite ist Bestandteil der Mikronation PFKanischer Bund · Alle Angaben und Inhalte sind frei erfunden.